C-BannerAuch ihr zweites Freundschaftsspiel konnten die C-Junioren des SV Roschütz erfolgreich bestreiten. Ein torreiches und spannendes Spiel bis zur letzten Minute erlebten die Zuschauer auf dem Kunstrasen in Heinrichsgrün. Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts.

Bereits in der 3. Minute sorgte ein harmloser Zweikampf für den ersten strittigen Pfiff und somit gab es Feistoß aus dem Halbfeld für die Gastgeber. Diesen nutzte der JFC zur 1:0 Führung. Der Ball wurde hoch in den Strafraum getreten und schon stand ein Angreifer völlig allein und in klarer Abseitsstellung vor dem Torwart.

Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und vollendete gekonnt ins linke untere Eck. Die Gäste spielten weiter, als wäre nichts geschehen. Durch Ballbesitz verschafften sie sich immer mehr Sicherheit im Spiel. Immer wieder konnte man sich über die starke linke Seite durchkombinieren, doch fand der finale Pass nicht sein Ziel. Roschütz setzte den Gegner früh unter Druck und nach einem zu kurz geratenen Rückpass zum Torwart konnte das 1:1 (9.) erzielt werden. Doch der Jubel war nur von kurzer Dauer.

In der 11. Minute die erneute Führung für die Gastgeber. Beim Spielaufbau über den Torwart wurde der lange Ball auf dem rechten Flügel abgefangen. Über 2 Stationen konterte sich der JFC durch die Abwehrreihen und wieder lief der Angreifer allein auf das Gästetor zu und vollende cool zum 2:1 (11.). Doch auch hier blieb leider der fällige Pfiff wegen einer Abseitsstellung aus. Beide Mannschaften investierten jetzt mehr ins Spiel, doch spielte sich viel im Mittelfeld ab. Die Roschützer fingen nun eine zu kurz geratene Spieleröffnung vom Torwart ab und nutzten diesen Fehler prompt zum 2:2 Ausgleich aus (17.). Fast im Gegenzug die erneute Führung für die Geraer. Ein schön gespielter Angriff der Gastgeber über die rechte Außenbahn. Den Pass hinter die Verteidigung erlief sich der zweimalige Torschütze aus erneuter Abseitsstellung und vollendete zum 3:2 (19.). Nun folgte ein offener Schlagabtausche mit Chancen auf beiden Seiten. In der 35. Minute hätte der Jugendfussballclub seine Führung ausbauen können. Ein Konter konnte der Gästetorwart diesmal im 1gegen1 für sich entscheiden und somit ging es mit einem 2:3 aus Roschützer Sicht in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Roschütz setzte die Geraer Abwehr unter Druck und eroberte den Ball. Dann ging es schnell Richtung Angreiferposition. Ein kurzer Blick nach oben und der Abschluss ging in die linke untere Ecke zum 3:3 Ausgleich (38.). Direkt vom Anstoß erzielte der JFC durch eine hervorragende Einzelleistung die 4:3 Führung (39.). Nur 3 Minuten später der erneute Ausgleich. Jetzt wollte Roschütz endlich die Führung. Nach einem Eckball setzte sich ein Angreifer im Strafraum gut durch und verlängerte den Ball mit dem Kopf, jedoch ging dieser knapp am Tor vorbei. Kurz vor dem Ende kam die Ernüchterung.

Ein halbherzig geführter Zweikampf im Strafraum ging verloren. Dann wurde das Spielgerät uneigennützig quergelegt und unhaltbar mit einem sehenswerten Schlenzer zum 5:4 verwertet (68.). Das war das 5. Tor dieses JFC Spielers. Wer das Spiel nun verloren glaubte, der täuschte sich. Die Gäste bewiesen Moral und egalisierten auch diesen Rückstand. Roschütz holte nochmals einen Eckball heraus und der Schiedsrichter schaute bereits auf die Uhr. Der Ball flog Richtung 5-Meterraum und wurde mit dem Kopf verlängert. Im Getümmel reagierte ein Roschützer Spieler am schnellsten und stocherte den Ball zum 5:5 Ausgleich über die Linie (70.).

Kurz darauf pfiff der Referee die Partie ab. Nun geht es in die Sommerpause, die sich alle Spieler redlich verdient haben.

 

andreff-port01-3www.ratskeller-gera.deGWB Logo2heizung sanitaer riedel b1-3spk gera-greiz neg neu-3seidemann