A Banner
Wer am Samstag bei der Hitzeschlacht im Pokalfinale der A-Junioren in Altenburg nich anwesend war, hat mal wieder einiges verpaßt. Das Spiel hätte jedenfalls mehr Zuschauer verdient, aber die die dabei waren, sind voll auf ihre Kosten gekommen! Das bei diesen Temperaturen überhaupt ein Spiel angepfiffen wird, ist schon recht fragwürdig. Für mich war das schon fahrlässig, wenn bei 38° im Schatten einer von den Jungs kollabiert, das Geschrei wäre groß gewesen

Aber kommen wir zum Spiel: Gegner war die Spielgemeinschaft Ronneburg/Großenstein, jene Mannschaft, die nach Ende der Punktspielsaison mit großem Vorsprung Platz 1 belegte und nächste Saison eine Klasse höher spielt. Unsere Jungs belegten nur Platz 6 von 8 gestarteten Mannschaften und beide Spiele gegen Ronneburg gingen relativ hoch verloren.

 

 

11724620 835303906525299 1226801601 o

 

Der Pokalsieger stand auf dem Papier eigentlich schon vorher fest. Es ging eigentlich nur um die Höhe des Sieges!
Aber Pokalspiele haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze und das is auch gut so. Der Spruch kommt mir irgendwie bekannt vor! 13.30 Uhr, in der größten Mittagsglut, wurde die Partie dann endlich angepfiffen. Beide Mannschaften waren jedenfalls heiß - vielleicht lag's auch nur am Wetter - und es entwickelte sich ein flottes Spiel, was nicht auf dem Plan stand.

Roschütz nahm das Zepter in die Hand und war optisch und auch von den Chancen her die bessere Mannschaft. Wie beide Teams gekämpft und gespielt haben, alle Achtung. Mir kochte nur beim zusehen das Wasser im A.....und ich stand unter einer schönen schattigen Linde! Ronneburg war meist bei Standards gefährlich, aber von den Chancen her, hätten wir längst führen müssen. Aber der Leser ahnt es schon, Ronneburg geht noch vor der Pause überraschend mit 1:0 in Führung und unsere Jungs waren erst einmal geschockt.

Mit großer Moral ging's dann in die 2.Halbzeit. Wie in Halbzeit 1, Chancen für mehrere Spiele. Aber die Mulle wollte einfach nicht rein, wenn Ronneburg da das 2:0 macht, wär's das wohl gewesen. Was auffiel, Ronneburg war stehend k.o. und wollte das Ergebnis nur noch verwalten. Aber nach ca.65 min. fiel dann endlich der hochverdiente Ausgleich durch Markus Werner. Der Bann war gebrochen und nur 3 min. später nach schönem Spielzug dann die Führung durch Robert Großer. 15 min. vor dem Ende fiel dann gar das 3:1, abermals durch Markus Werner, und das Spiel schien entschieden. Im Siegestaumel ließen die Jungs die Zügel etwas schleifen, was bei den Temperaturen mehr als verständlich war, aber wie der aufmerksame Leser bemerkt, es war ja ein Pokalspiel.

Ronneburg gelingt durch einen Sonntagsschuß genau in's Angel der Anschlußtreffer und jetzt bekam der Gegner noch einmal Aufwind und drückte auf den Ausgleich. Mit großer Moral hielten die Jungs aber dagegen und dann kam endlich der langersehnte Schlußpfiff. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr und der hochverdiente Sieger hieß Roschütz und konnte den Pokal entgegennehmen. Da lebten wieder alte Pokaltraditionen auf. Ältere Roschützfans werden sich noch erinnern. Jungs das war ne gaaanz starke Leistung, aber auch Respekt den Ronneburgern die unseren Jungs fair gratulierten und an diesem Tag einer besseren Mannschaft unterlegen war. Schön auch das beide Mannschaften ohne Hitzschlag das Feld verlassen haben, wir hoffen der Ronneburger Tormann hat keine größere Verletzung. Wünschen jedenfalls gute Besserung!

Der verdienten Abschlußparty am Abend in Roschütz stand jedenfalls nichts mehr im Wege! Jungs nochmals Gratulation zu einem versöhnlichem Saisonabschluß. Darauf lässt sich für die kommende Meisterschaft aufbauen! Natürlich muss auch der Pokal verteidigt werden! Die Sommerpause habt Ihr euch jedenfalls verdient. Wo war eigentlich DJ Andy ? Bis demnächst, Euer Stulle!

 

andreff-port01-3www.ratskeller-gera.deGWB Logo2heizung sanitaer riedel b1-3spk gera-greiz neg neu-3seidemann